19.
September 2022

Frequentis AG: News vom 19. September 2022

CEO Norbert Haslacher für weitere 5 Jahre verlängert

Wien, 19.09.2022 – Der Aufsichtsrat der Frequentis AG fasste heute den einstimmigen Beschluss, Norbert Haslacher als CEO / Vorstandsvorsitzenden für weitere 5 Jahre bis zum 15. April 2028 zu bestellen.

„Norbert Haslacher hat in den vergangenen 7 Jahren entscheidend zur Transformation von Frequentis hin zu einem global agierenden Softwareunternehmen beigetragen. Neben seiner für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivierenden Art hat er auch stets ein offenes Ohr für neue Innovationen und einen starken Fokus für die Bedürfnisse unserer Kunden“, sagt Hannes Bardach, Aufsichtsratsvorsitzender.

Norbert Haslacher ist seit April 2015 im Vorstand von Frequentis, zuerst als Vertriebsvorstand und seit April 2018 als Vorstandsvorsitzender. Seit 2015 ist der Umsatz um mehr als 50% auf zuletzt EUR 334 Mio. gestiegen. Lag die EBIT-Marge im Jahr 2018 bei 5,5% so wird für das laufende Jahr 2022 eine EBIT-Marge von 6-8% angestrebt.

„Frequentis befindet sich trotz der Pandemiejahre auf einem Wachstumspfad. Wir streben über die Jahre weiterhin ein über dem Markt liegendes Wachstum an, da wir genügend Marktpotenziale für unsere Produkte und Lösungen sehen. Die beiden Segmente Air Traffic Management und Public Safety & Transport sind gut aufgestellt, um neben dem Kernmarkt zivile Flugsicherung auch in weiteren Teilmärkten zur globalen Nummer 1 aufzusteigen“, erläutert Norbert Haslacher. „Basierend auf hervorragend ausgebildeten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den zunehmend software-zentrierten Lösungen für sicherheitskritische Kontrollzentralen ist Frequentis ein verlässlicher Partner für Digitalisierung und Automatisierung der Kundenprozesse.“

Über das Unternehmen

Frequentis ist globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Das börsennotierte Familienunternehmen entwickelt innovative Lösungen in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Bahn, Schifffahrt). Mit einem Marktanteil von 30% ist die Gruppe Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Global führend ist Frequentis auch im Informationsmanagement und bei Nachrichtensystemen für die Luftfahrt.

Als Weltkonzern mit etwa 2.000 MitarbeiterInnen (Vollzeitkräfte, FTE) verfügt Frequentis über ein globales Netzwerk von Gesellschaften in über 50 Ländern, der Firmensitz ist in Wien. Die Produkte, Services und Lösungen sind bei Kunden an mehr als 40.000 Arbeitsplätzen in rund 150 Ländern im Einsatz.

Frequentis notiert an der Wiener und Frankfurter Börse, ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5. Im Jahr 2021 wurde ein Umsatz von EUR 333,5 Mio. und ein EBIT von EUR 29,0 Mio. erwirtschaftet.

Dort, wo Frequentis-Systeme zum Einsatz kommen, sind Menschen für die Sicherheit anderer Menschen und Güter verantwortlich. Lösungen zur Luftverkehrsoptimierung für Flugsicherungszentralen unterstützen bei der Reduktion von Emissionen.

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage www.frequentis.com.

Barbara Fürchtegott, Head of Communications
barbara.fuerchtegott@frequentis.com, +43 1 81150-4631

Stefan Marin, Head of Investor Relations
stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

 

Aussender: Frequentis AG
Innovationsstraße 1
1100 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com
Website: www.frequentis.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt

Quelle: Frequentis AG

Kontakt

BankM AG
Baseler Straße 10
60329 Frankfurt

Tel. +49 69 7191838-0
Fax +49 69 7191838-50
info@bankm.de

BankM Momentum

Gerne informieren wir Sie regelmäßig mit unserer Publikation "Momentum" kostenlos per E-Mail zu relevanten Kapitalmarktthemen, Neuemissionen und dem aktuellen Geschehen rund um Börse und Unternehmen.